Photoshop Buch Tipp: Scott Kelbys Glorreiche 7 für Photoshop

Das etwas andere Lehrbuch für Photoshop

Photoshop Buch Tipp

Bücher über Photoshop gibt es wie Sand am Meer. Fast alle haben ihre Berechtigung, da Fotoshop schließlich von verschiedensten Nutzern eingesetzt wird. Möchte man mit dem „mächtigsten“ Bildbearbeitungstool aber einfach nur ein misslungenes Foto retten, steht man auch als fortgeschrittener Nutzer oft wie der Ochs vorm Berg. Man will nicht alle Funktionen von Photoshop im Schlaf beherrschen, sondern lediglich ein schlechtes Foto zu einem guten machen…Im Buch „Scott Kelbys Glorreiche 7 für Photoshop: 7 Techniken, die alle Bilder zum Leuchten bringen“ wird genau erklärt, welche Schritte notwendig sind, um ein Foto zu retten. Der Ansatz dabei ist ganz klar: Weniger ist mehr. Scott Kelby verfolgt bei jedem Bild das gleiche Vorgehen: Jede Bearbeitung startet in Camera Raw. Danach folgen Bearbeitungsschritte für „Gradaktionskurven“, „Tiefen/Lichter“, „Mit Licht malen“, „Kanäle anpassen“, „Füllmethoden und Ebenenmasken“. Zum Schluss wird „Scharfgezeichnet“.

Das Tolle an dem Buch ist, dass zwar immer wieder die 7 oben genannten Techniken angewendet werden, es jedoch niemals langweilig wird. In jedem der 21 Beispielbilder wird ein wenig anders vorgegangen. Damit schafft Scott Kelby einen ziemlich guten Spagat zwischen dem Einprägen der 7 Techniken und dem Vermeiden von Sekundenschlaf beim Lesen.

Eigentlich ist für Bildverwaltung und auch Bildbearbeitung Lightroom das Programm meiner Wahl. Ich versuche so viele Schritte wie möglich in Lightroom durchzuführen. Die Bearbeitungsschritte von Camera Raw aus Scotts Buch sind zum Glück ideal auf das Bearteiten-Modul von Lightroom übertragbar. Auch einige Ebenenfunktionen aus Photoshop können genau so mit der Masken-Funktion von Lightroom durchgeführt werden. Somit sind fast alle Tipps auch für Lightroom Benutzer interessant.

Ich bin von Scott Kelbys aktuellem Buch absolut begeistert und habe es als Kindle-Buch gelesen. Alternativ gibt es für ein paar Euro mehr auch eine gedruckte Variante. Falls ihr also mal in die Foto Bearbeitung mit Photoshop einsteigen und schauen wollt wie viel ihr noch aus euren Bildern herausholen könnt, lohnt sich dieses Buch auf jeden Fall.

ähnliche Beiträge

Veröffentlicht von

Bernd

gefällt Dir dieser Artikel? Dann würde ich mich freuen, wenn Du einen Kommentar hinterlässt oder durch einen Klick auf den Flattr Button ein wenig in meinen Klingelbeutel wirfst. Durch einen Amazon Einkauf über diesen Link unterstützt Du diesen Blog ebenfalls. Vielen Dank dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.