Jedem Blog die eigene App – und das kostenlos!

Mit wenigen Klicks zur eigenen Blog Android App

Vor ein paar Tagen habe ich ein paar Android Apps vorgestellt um den eigenen Blog zu verwalten. Heute möchte ich zeigen, wie man mit wenigen Klicks und völlig kostenlos eine eigene Blog Android App erstellen kann.

Auf AppYet.com kann man den RSS-Feed seiner Website nutzen, um sich daraus eine Blog Android App erstellen zu lassen. Der Feed dient sogar dazu, Benachrichtigungen über neue Blog-Beiträge durch die App zu empfangen. Im Prinzip ist diese Blog Android App also ein RSS-Reader wie er z.B. auch von Google selbst angeboten wird.

Als Kunde von AppYet hat man die Wahl zwischen einer kostenlosen und einer kostenpflichtigen Variante seiner App zu wählen. Bei der kostenlosen Variante muss man mit ein wenig Werbung innerhalb der App leben. Farben von Links, Funktionen und Aussehen der App Kann man mit ein paar Klicks konfigurieren.

Blog Android App 1Blog Android App

Legt man nun noch 25$ drauf, um bei Google einen Developer-Account anzumelden, kann man die App direkt im Market einstellen. Soweit habe ich es aber erst mal nicht getrieben.
Wer die Tickerverbot App testen möchte kann sie hier herunterladen:

{filelink=1}

Viel Spaß beim ausprobieren und App-erstellen!

ähnliche Beiträge

Veröffentlicht von

Bernd

gefällt Dir dieser Artikel? Dann würde ich mich freuen, wenn Du einen Kommentar hinterlässt oder durch einen Klick auf den Flattr Button ein wenig in meinen Klingelbeutel wirfst. Durch einen Amazon Einkauf über diesen Link unterstützt Du diesen Blog ebenfalls. Vielen Dank dafür!

5 Gedanken zu „Jedem Blog die eigene App – und das kostenlos!“

  1. ihr könnt meiner Meinung nach verschiedene Service verwenden um eure eigene Apps zu erstellen.Zum Beispiel verwende ich snappii.com Webseite die für mich sehr nützlich ist.Hier kann ich Apps ohne Programmiererkenntnisse erstellen.

  2. Ich habe mich zwar mit der App-Entwicklung für Android beschäftigt
    aber nicht in diesem Sinne, sondern „echte“ Apps enwickeln.

    Da ich aber mehrere Webseiten betreibe, überlege ich die ganze Zeit
    Browsereiche, App oder überhaupt etwas machen.

    Auf diese Seite bin ich über eine Andere Webseite gestossen,
    aber Apps auf diese Seite zu entwickeln, zumindest für Blogs etc.
    das war für mich absolut neu.

    Also, vielen Dank für diese Seite und diese Info.
    D.Gazdik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.