Graufilter Anleitung – oder: Der Hardware Tourist Remover

Mit einem Neutraldichtefilter schon bei der Aufnahme ganz einfach Personen aus dem Bild verschwinden lassen.

Über Menschen in einem Bild vor einem tollen Motiv hat sich bestimmt jeder schon einmal geärgert. Im Internet kursieren daher viele Programme, die als Tourist Remover aus mehreren Aufnahmen der selben Szene bewegte Personen entfernen sollen. Mit einem Graufilter oder auch Neutraldichtefilter kann man sich diese nachträgliche Arbeit sparen (daher auch der Name „Hardware Tourist Remover“) – und außerdem einige interessante Effekte erzeugen…

Wie funktioniert der Graufilter / Hardware Tourist Remover?

Das Prinzip ist simpel. Der Graufilter lässt nur wenig Licht durch und sorgt daher für eine Langzeitbelichtung bei Tageslicht. Mit dem unten verwendeten Neutraldichtefilger können 10 Blendenstufen abgedunkelt werden und daher eine ca. 10-fach längere Belichtungszeit eingestellt werden. Menschen, die sich im Bild bewegen und nicht konstant an einer Stelle stehen verschwinden somit auf dem langzeitbelichteten Bild.

Welchen Filter soll ich kaufen?

Das hängt vom Einsatzzweck und von Eurem Objektiv ab. Falls ihr wirklich Menschen aus einem Bilder verschwinden lassen wollt empfiehlt sich ein starker Filter von 10 Blendenstufen. Außerdem müsst ihr das passende Gewinde für eures Objektivs auswählen. Ich habe mit diesem Filter ganz gute Erfahrungen gemacht. Wenn ihr etwas mehr Geld ausgeben wollt empfehlen sich die Filter von B&W.

Was muss ich bei der Aufnahme beachten?

Folgende Punkte solltet ihr bei der Aufnahme beachten:

  • Normales Foto machen
    Bevor ihr den Graufilter aufsetzt, solltet ihr ein normales Foto machen. So könnt ihr den richtigen Ausschnitt wählen (mit aufgesetzten Filter erkennt ihr im Sucher nicht mehr viel) und die korrekte Belichtungseinstellungen bestimmen
  • RAW-Modus verwenden
    Ich bin ein Fan von Bildern im RAW-Modus. Das Tolle ist, dass man sich bei der Aufnahme keine Gedanken um den Weißabgleich machen muss. Beim Graufilter ist das nicht nur ein nettes Gimmick sondern zwingend erforderlich. Neutraldichtefilter verändern oft sehr stark die Farben im Bild. In der späteren Raw-Bearbeitung könnt ihr diese durch Veränderung des Weißabgleichs aber wieder korrigieren.
  • Autofokus aus
    Mit aufgesetzten Filter funktioniert der Autofokus nicht mehr. Daher fokussiert ihr vorher und stellt eure Kamera auf manuelle Fokussierung. Bei dieser Gelegenheit empfiehlt es sich auch die Bildstabilisierung auszustellen. Diese macht bei Langzeitbelichtungen oft mehr kaputt als sie hilft.
  • Kameramodus „Manuell“
    Merkt euch die zuvor eingestellten Werte beim Fotografieren ohne Filter. Jetzt verlängert ihr nur die Belichtungszeit um den entsprechenden Betrag des Filters (Graufilter mit 10 Blendenstufen erfordert ca. 10-fache Belichtungszeit)
  • Timer verwenden
    Da die meisten Kameras nur max. 30Sekunden oder im Blur-Modus (unendliche Belichtung bis zum erneuten Betätigen des Auslösers) einstellbar sind, verwendet ihr am besten einen externen Timer. Dadurch verhindert ihr auch ein mögliches Verwackeln der Kamera. Ich setze dafür diesen hier ein.

Soviel zur Theorie

Für ein schnelles Beispiel konnte ich leider nicht eine Menschenmenge auf unsere Terrasse zaubern. Daher musste einfach mal der Himmel herhalten. Unten seht ihr die selbe Szene mit und ohne Graufilter aufgenommen. Anschließend wurde in Lightroom nur noch der Weißabgleich bearbeitet.

Graufilter_Anleigung_ohne
Ohne Graufilter: 1/500 sek - f/5,6 - ISO 100 - WB 5037K
Graufilter_Anleigung_mit
Mit Graufilter: 40 sek - f/11 - ISO 100 - WB 9000K

Jetzt kommt ihr: Welche Bilder habt ihr schon mit einem Graufilter aufgenommen?

ähnliche Beiträge

Veröffentlicht von

Bernd

gefällt Dir dieser Artikel? Dann würde ich mich freuen, wenn Du einen Kommentar hinterlässt oder durch einen Klick auf den Flattr Button ein wenig in meinen Klingelbeutel wirfst. Durch einen Amazon Einkauf über diesen Link unterstützt Du diesen Blog ebenfalls. Vielen Dank dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.